Werde zum New Work Star

Neue Formen der Arbeit
Jetzt informieren

Über den Award

Neue Formen der Arbeit.

Die Zukunft entsteht in der Gegenwart. Dass sich die Welt der Arbeit verändert, ist schon heute spürbar. Wir glauben, dass es sinnvoll ist, schon heute mit der Gestaltung von morgen zu beginnen und nicht nur darüber nachzudenken.

Der New Work Star möchte innovative Macher, Ideen und Konzepte prämieren und damit sichtbar machen. Als Beispiele für andere. Wir möchten Menschen und Arbeitgeber inspirieren und damit einen Beitrag für die gesellschaftliche Entwicklung, das Thema „Arbeit“ und vor allem für Menschen in Organisationen leisten.

Dabei sollen diejenigen im Vordergrund stehen, die heute schon mit Mut und Ideen vorangehen. Ganz gleich, ob in Startups, im Mittelstand oder in Großunternehmen. Von Handwerk bis zur Schwerindustrie.

Der New Work Star unterstützt Gestalter. Und alle die es werden wollen.

Arbeitsräume

Arbeitszeitmodelle

Arbeitsorganisation

New Work?

Die Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt haben sich geändert. Das kleiner werdende Angebot an Fachkräften, trifft auf eine wachsende Nachfrage. Verkehrte Welt. Und auch die neuen Generationen haben plötzlich ganz andere Ansprüche und Bedürfnisse an einen Arbeitgeber.

Mehr Flexiblität, weniger Hierarchie, Freiheit und Selbstbestimmung, mehr Life statt Work, Digitalisierung und Selbstverwirklichung.

Die Systeme von früher wirken auf diese Menschen nicht mehr attraktiv. Es braucht neue Formen der Arbeit, die für diese Menschen anziehend sind ihnen die Möglichkeit geben, sich bestmöglich einzubringen und gemeinsam zu wachsen. Neue Räume, neue Arbeitszeitmodelle, neue Arbeitsorganisation.

Das alles nennen wir New Work.

Die Award-Kategorien

Arbeitszeitmodelle

In dieser Kategorie geht es um eine neue Form von Arbeitszeit, deren Regelung und deren Organisation. Vielleicht Weiterentwicklungen der Vertrauensarbeitszeit. Oder die Urlaubs-Flatrate. Hauptsache es geht um Menschen und ihre Zeit. Denn sie wird immer mehr zur wichtigsten Währung.

Arbeitszeitmodelle

Neue Formen der Arbeit brauchen neue Formen der Arbeitsorganisation, die eine gute Balance zwischen organisationalen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Menschen schaffen. In dieser Kategorie geht es um Initiativen, die Arbeitsorganisation und das Zusammenspiel und Verständnis von Führung neu gestalten.

Arbeitszeitmodelle

Die Lounge, viel Holz, ergonomische Möbel, Coworking-Spaces, Licht. Arbeitsräume haben einen hohen Einfluss auf Kommunikation, Austausch, Effektivität und Wohlbefinden. Diese Kategorie befasst sich mit dem Ort an dem Menschen arbeiten und wie dieser schon heute für morgen beschaffen sein kann.

Platzierungen

Drei Mal ausgezeichnet

Alle Bewerbungen treten unter gleichen Bedingungen beim New Work Star an. Wir vergeben in jeder Kategorie jeweils einen goldenen, einen silbernen und einen bronzenen Stern. 

Die Vergabe des Awards erfolgt über eine von den Organisatoren unabhängige Jury. Dabei bewerten alle Juroren die einzelnen Einreichungen zunächst separat anhand eines inhaltlichen Kriterienkatalogs, der gemeinsam mit der Jury erstellt worden ist. 

Außerdem begründet jeder Juror seine Einordnung jeweils in Textform. Aus allen Bewertungen wird über ein Durchschnittsverfahren pro Kategorie ein nummerisches Ranking erstellt. Auf einer abschließenden Jurykonferenz diskutieren die Juroren das Gesamtranking und können über eine gemeinsame Abstimmung Änderungen vornehmen. 

 

Der Award

Für Bewerber

=

Sichtbarkeit

Als Bewerber beim New Work Star Award wird Ihr Unternehmen, seine Arbeit und seine Initiativen für ein breiteres Publikum klar sichtbar.

=

Personalmarketing

Sowohl ein Shortlist-Logo („nominiert für …“) als auch das Gewinnerlogo, sollten Sie zu den ersten dreien einer Kategorie gehören, können Sie im Rahmen Ihres Personalmarketings verwenden.

=

Wertschätzung

Allein mit der Teilnahme am Award und allem was dazu gehört, zeigen Sie allen Mitarbeitern, die sich in Ihrem Haus um New-Work-Projekte kümmern, dass Sie dieses Engagement wertschätzen.

=

Expertentipps

Ihre Einreichung wird nicht nur bewertet. Unsere Expertenjury verfasst zudem Tipps und Empfehlungen für jedes nominierte Projekt, die Sie in jedem Fall erhalten.

=

Positionierung

Als Bewerber und auch als Gewinner des New Work Star Awards können Sie sich als attraktiver und moderner Arbeitgeber positionieren.

=

Netzwerk

Als Bewerber kommen Sie mit Menschen und Organisationen zusammen, die sich ähnlichen Themen befassen wie Sie selbst. Der Austausch mit diesen Menschen ist wertvoll und wird von uns gefördert.

Teilnahmebeitrag

549,00 Euro

Jetzt Teilnehmerunterlagen anfordern

Zeigen Sie sich

Attraktiv für Sponsoren

Starke Werte

Als Sponsor des New Work Star zeigen Sie, dass Sie schon heute an Morgen denken. Sie unterstützen eine Auszeichnung, die Zukunftsweichen stellt, nach vorne gestaltet und den Mitarbeiter und seine Wertschöpfung in den Mittelpunkt stellt.

Präsentation

Ihr Unternehmen wird nicht nur auf all unseren Unterlagen und im Netz präsentiert. Sie erhalten zudem ein Sponsorenlogo für Ihr Personal-marketing.

Zugänge

Als Sponsor haben Sie ohne Aufwand die Möglichkeit sich mit unserer Expertenjury auszutauschen. Aber genauso auch mit den Bewerberunternehmen, ihren Projekten und den Menschen dahinter.

Kostenfreier Workshop

All unsere Sponsoren erhalten von uns einen kostenfreien Workshoptag zum Thema „Chance New Work“ mit unseren Experten. Im Workshop sondieren wir gemeinsam die Möglichkeit neuer Formen der Arbeit für Ihre Organisation.

Wertvolles Netzwerk

Als Bewerber kommen Sie mit Menschen und Organisationen zusammen, die sich ähnlichen Themen befassen wie Sie selbst. Der Austausch mit diesen Menschen ist wertvoll und wird von uns gefördert.

Zeitslot auf der PROFachkräfte

45 Minuten Vortrags- oder Workshopzeit auf dem Kongress im Wert von 1.000 Euro

Außerdem erhalten unsere Sponsoren zwei Tickets für die exklusive Abendveranstaltung und Zugang zu allen Rahmenveranstaltungen des New Work Awards.

Timing

Die Schritte zum New Work Star

31. März 2020

Startschuss 2020

Der Bewerbungslauf 2020 beginnt. Ab jetzt können alle Interesenten die Bewerbungsunterlagen anfordern und Ihre Projekte für den New Work Star Award 2020 einreichen.

31. August 2020

Ende des Bewerbungslaufes

Alle Bewerbungen, die bis zu diesem Datum eingehen, werden für den diesjährigen Award berücksichtigt. Die Einreichungen werden jetzt an die Jurymitglieder zur Bewertung übergeben.

September

Bewertungszeitraum

Jedes Jurymitglied arbeitet die Einreichungen durch und bewertet diese individuell. Dafür verwenden die Juroren einen gemeinsam erarbeiteten Kriterienkatalog mit nummerischer Bewertungsskala. Außerdem geben die Juroren eine projektindividuelle Begründung ihrer Beurteilung und Handlungsempfehlungen ab.

Oktober

Jurykonferenz

Die Jury trifft sich in Nürnberg, um das nummerische Ranking zu besprechen und gegebenenfalls gemeinsam begründete Änderungen im Ranking vorzunehmen. Auf der Jurykonferenz entscheiden die Juroren somit über finale Bewertung und Reihung der Einreichungen und legen in den einzelnen Kategorien die Preisträger fest.

18. November 2020

Feierliche Preisverleihung

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung mit Rahmenprogramm werden die nominierten Projekte vorgestellt und die Gewinner enthüllt. Nach der Preisverleihung laden wir alle Gäste zu einem Dinner, zum Anstoßen und zu interessanten Gesprächen ein.

Die Jury 2019

Dr. Dina Barbian

Dr. Dina Barbian

leitet seit 2012 das Institut für Nachhaltigkeit in Nürnberg. Mit ihrem Team berät und schult sie Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Technik und Nachhaltigkeit, einer ihrer Schwerpunkte liegt bei „Digitalisierung & Nachhaltigkeit“. Sie hält Vorlesungen u.a. in „Nachhaltigkeit“, „Wirtschaftsethik“, „Supply Chain Management“, „IT-Sicherheit“. Seit 1998 forscht sie am Lehrstuhl für Wirtschafts-informatik (Universität Erlangen-Nürnberg) zu diversen Themen, derzeit zu „Digitalisierung und Industrie 4.0“. Sie ist Wirtschaftsingenieurin und hat als eine der ersten in Deutschland in Nachhaltigkeitsökonomie promoviert.

Benjamin Bauer

Benjamin Bauer

Seit seiner Schulzeit ist Benjamin Bauer als Gründer aktiv, u.a. als Co-Founder von UniCoach, einem Ed-Tech Startup an über 30 Hochschulen in Deutschland, ausgezeichnet u.a. von der Wirtschafts-Woche. Er ist  Gründer und ehem. Vorstand des Gründermagnet (Verband für studentische Gründer mit Sitz in Berlin), dem größten studentischen Verband in Deutschland mit über 7.000 Mitgliedern an 55 Standorten. Der Gründermagnet ist Teil des Bundesverband Deutsche Startups. Seit 2017 ist Benjamin Bauer Geschäftsführer des ZOLLHOF, dem Tech Incubator in Nürnberg, einem der am schnellsten wachsenden Inkubatoren Deutschlands.

Matthias Hilden

Matthias Hilden

war nach seinem Abschluss als Diplom Wirtschaftsingenieur an der Technischen Universität in Karlsruhe in unter-schiedlichen HR-Funktionen innerhalb der Siemens AG tätig, bevor er 2012 zur evosoft Group wechselte. In seiner Rolle als Head of Human Resources trägt er dort die Verantwortung für 2.200 Mitarbeiter an den Standorten in Deutschland und Ungarn. Er engagierte sich auch neben seiner beruflichen Tätigkeit für personalrelevante Themen. Neben der langjährigen Mitarbeit im Ausschuss „Gesellschaft und Technik“ beim Verband der Elektrotechnik (VDE), ist er aktuell auch stellvertretender Regionalsprecher des Bundesverbandes der Personalmanager (BPM) in Bayern.

Dr. Silvia Kuttruf

Dr. Silvia Kuttruf

ist seit 1994 bei der Stadt Nürnberg und leitet seit März 2013 die Wirtschaftsförderung Nürnberg. Zudem ist sie Leiterin der Geschäftsstelle des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

Prof. Dr. Clifford Sell

Prof. Dr. Clifford Sell

studierte Wirtschaft in den USA. Im Anschluss sammelte er praktische Erfahrung als Leiter Controlling eines größeren mittelständischen Unternehmens. 1999 trat er in das familieneigene Unternehmen E-T-A Elektrotechnische Apparate ein. Gleichzeitig ging er als Professor für Organisations-Entwicklung an die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg. Ziel war es, sich aus einem anderen Blickwinkel mit moderner Unternehmensführung zu beschäftigen. Mittlerweile lehrt er als Professor für Innovations- und Veränderungsmanagement an der Wilhelm Löhe Hochschule, Fürth.

Ronald Zehmeister

Ronald Zehmeister

hat Philosophie in Erlangen und Tübingen studiert. Seit über 20 Jahren ist er in IT-Unternehmensberatungen und Softwarehäusern tätig, seit 2014 bei der Nürnberger Firma ISCUE. Ein berufsbegleitendes MBA-Studium schloss er mit einer Arbeit zum Thema „Zukunftsforschung bei Human-Machine-Interfaces“ ab. Seit 2011 berät er mit seiner Firma sensing im Bereich Zukunftsforschung. Seine Schwerpunkte dabei sind Digitalisierung und die Veränderung von Mindsets.

Klaus Beier

Klaus Beier

ist Geschäftsführuer Operativ und stellvertrender Vorsitzender der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit. Er verantwortet den operativen Bereich mit den Schwerpunkten Beratung und Vermittlung von Jugendlichen und Erwachsenen, Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung, Zusammenarbeit mit Arbeitgebern, Auszahlung finanzieller Leistungen. Der studierte Jurist kam 1988 zur Bundesagentur für Arbeit und war in verschiedenen Führungspositionen tätig. An der Hochschule in Regensburg bringt er sich als Lehrbeauftragter für Erwachsenenbildungsrecht ein. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Julia Bangerth

Julia Bangerth

ist seit 2018 Vorstandsmitglied der Nürnberger DATEV eG für die Bereiche Personal, Internationale Märkte & Facility Management. Zuvor war sie seit 2016 Mitglied der Geschäftsleitung bei der DATEV eG. Julia Bangerth ist Juristin mit langjähriger internationaler Erfahrung in den Bereichen Personal, Finanzen, Recht, Kommunikation und Marketing. Sie hat sich in unterschiedlichen Führungspositionen mit Strategie-, Organisations- und Personalentwicklung beschäftigt, neue Prozesse entwickelt und implementiert, Restrukturierungen durchgeführt und Change-Projekte geleitet.

Unsere Sponsoren 2019

Die Organisatoren des New Work Star

Die PRO Fachkräfte ist ein Kongress  rund und um das Thema Human Ressources mit einem vielfältigen Programm aus Workshops und Vorträgen. Außerdem können Teilnehmer im Rahmen der begleitenden im Ausstellung mit spannenden Unternehmen und Dienstleistern in den Austausch kommen. Die Messe öffnet seit 2012 jährlich im Herbst ihre Tore.

susanne bohn Leadership Competence ist ein Nürnberger Unternehmen, dass Organisationen und Menschen in vielen Belangen der persönlichen, fachlichen und strategischen Entwicklung begleitet. Im Rahmen der angeschlossenen Akademie können Mitarbeiter und Führungskräfte zudem wertvolle Kompetenzen stärken oder erlernen.

.

Kontakt

Wir freuen uns auf Sie!